VR gegen Einsamkeit und Isolation während des Lockdowns

„Der Psychologieprofessor Giuseppe Riva von der Universität Mailand veröffentlichte im Mai dieses Jahres einen Artikel über seine Forschung in der Cyberpsychologie. Angesichts der aktuellen Situation ist seine Arbeit aktueller denn je. Darin beschreibt er wie Virtuelle Realität helfen kann, den psychischen Stress eines Schlosses zu absorbieren. […] Riva nennt drei psychologische Dilemmata, mit denen wir uns in einer Quarantäne auseinandersetzen müssen: Stress durch die drohende Krankheit, das ‚Verschwinden‘ von Orten, an die wir aufgrund von Einschränkungen nicht mehr gehen können, und ein schwindendes Gemeinschaftsgefühl. […] Riva betrachtet die virtuelle Realität als eine positive Technologie, die helfen kann, die drei genannten Dilemmata anzugehen. Er beschreibt es als eine fortgeschrittene Form der Realitätssimulation, ähnlich wie das Gehirn funktioniert.“

Quelle: https://kulturpoebel.de/vr-therapie-gegen-die-negativen-auswirkungen-von-lock-up-und-quarantaene/?fbclid=IwAR121vR86im9nFqBQehxEcDVWI-HfmvubdZKTmMEVkQgyP17ZAOYmfwpu3I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.