Rassismus am Arbeitsplatz mithilfe von VR bekämpfen

„Falls einer Ihrer Kollegen am Arbeitsplatz eine rassistische Bemerkung von sich gibt, würden Sie dagegen umgehend protestieren? Oder würden Sie es einfach hinnehmen?“ Mit der Entwicklung und Simulation solcher Szenarien beschäftigt sich das US-Startup Vantage Point, um gegen das Thema Rassendiskriminierung am Arbeitsplatz vorzugehen. Konkret geht es in den Kursen um „Unconscious Bias“, kognitive Verzerrungen, wie z.B. automatische Stereotype. Diese unbewusste Voreingenommenheit beeinflusst die Arbeit jeder Person. Mithilfe von Virtual-Reality-Brillen können Mitarbeitende nun solche Szenarien erleben und werden anschliessend über ihre Reaktionen befragt.

Quelle: https://www.vodafone.de/business/featured/digitale-vorreiter/experten/wie-virtuelle-realitaet-hilft-rassismus-am-arbeitsplatz-zu-bekaempfen/?fbclid=IwAR3zFYTCHGnTSzUhkhmYS7mpJgC11KfD4fJ92SiHFvMcS_QF_ETHuYQS4c0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.